Wasserränder an Schuhen entfernen – Hausmittel und Tricks

11. September 2015

rote FrauenschuheGerade im Herbst und Winter entstehen oft unschöne Wasserrändern an den Schuhen. Es gibt jedoch einige ganz einfache Hausmittel und Tricks wie Sie Wasserränder an Schuhen entfernen, welche wir hier für Sie aufgelistet haben.




Als erstes, sollten die Schuhe noch nass sein, stopfen Sie sie zum Trocknen mit altem Zeitungspapier aus (bitte jedoch nicht zu fest, da sich Lederschuhe in nassen Zustand leicht verformen) oder noch besser und vorhanden, geben Sie Katzenstreu in Einmalsocken, und stecken Sie es in die Schuhe. Meistens werden erst nach dem Trocknen die weißen Wasserränder sichtbar. Dann helfen folgende Hausmittel und Tricks, die Wasserränder an Schuhen zu entfernen.

Zwiebel

Schneiden Sie eine Zwiebel in der Mitte durch und reiben Sie die Schuhe damit ab. Drücken Sie die Zwiebeln dabei, damit immer genug Saft nachläuft. Sollten die Wasserflecken beim ersten Mal nicht verschwunden sein, wiederholen Sie den Vorgang bis die Ränder endgültig verschwunden sind.

Kartoffel

Auch mit Kartoffelhälften lassen sich Wasserränder an Schuhen entfernen. Reiben Sie die Schuhe so lange mit der Kartoffel ab, bis der Fleck verschwunden ist.

Zitrone

Auch mit einer Zitronenhälfte können Sie Flecken und auch Wasserränder an Schuhen entfernen. Dasselbe funktioniert auch mit Essigwasser. Reiben Sie allerdings mit beidem nicht zu lange am Schuh aufgrund der Säure und pflegen Sie anschließend die Schuhe sofort mit Pflegemittel.

Kaffeesahne

Leichte Wasserränder an Schuhen entfernen sie sehr gut mit Kaffeesahne. Da sie auch sehr fetthaltig ist, pflegt sie die Schuhe gleich noch. Sollten Sie keine Kondensmilch im Haus haben, können Sie es auch mit Milch probieren.

Mit diesen Hausmittel und Tricks können Sie also einfach und unkompliziert Wasserränder an Schuhen entfernen. Um den Schuh optimal zu pflegen, ist es ratlos nach allen Behandlungen die Schuhe abschließend mit Schuhpflegemittel zu behandeln und die Schuhe im Herbst und Winter auch grundsätzlich und regelmäßig mit Imprägnierspray zu schützen.