Unterteilung von Körper- und Schönheitspflege

29. Dezember 2017

FrauenrückenKörper- und Schönheitspflege ist heute für die meisten Menschen eine absolute Selbstverständlichkeit und ein großes Industriezweig. So hat jeder Mensch, egal ob er empfindliche Haut oder schnell fettende Haare hat, bestimmte Gerüche mag oder nicht mag die Möglichkeit seine ganz individuelle Körper- und Schönheitspflege zu finden.





In einem Überblick möchten die Unterteilung von Körper- und Schönheitspflege geben.
Die Körper- und Schönheitspflege ist schon viele Jahrhunderte alt und unterscheidet sich auch heute noch in den verschiedenen Kulturkreisen.

Gleich ist der Körper- und Schönheitspflege auf der ganzen Welt aber, dass sie den Anspruch hat, das Körperäußere zu verschönern und zu pflegen. Dass dieser vom jeweiligen Kulturkreis abhängige individuelle Geschmack dabei natürlich recht unterschiedlich ist, sollte jedem Menschen klar sein.

Neben dem Anspruch, dass Körper- und Schönheitspflege den Körper verschönern und pflegen, soll nebenbei auch das eigene Lebensgefühl steigen.

Und Nebenprodukt einiger Körper- und Schönheitspflege wie beispielsweise einem schönen Duftbad ist auch noch ein Wellnesseffekt für Körper und Seele. Sehr viele schöne Produkte finden Sie z.B. auch im Shop von alternativgesund
Dabei unterscheidet man auch zwischen dekorativer und pflegender Körper- und Schönheitspflege.

Dekorative Kosmetik
ist beispielsweise Rouge für den Teint sowie Lidschatten, Mascara und Kajal für die Augen. Weiterhin auch Lippenstift und Lippglos für die Lippenpflege.

Der Markt für die heutigen Körperpflegemittel lässt sich in weitere 4 Bereiche unterteilen:

Reinigung, Pflege und Schutz des Körpers durch Reinigungsmittel zum Waschen, Baden und Duschen, Pflegeprodukte für den Körper wie Creme, Körpermilch oder Maske, Rasier- und Haarentfernungsmittel sowie Produkte zum Schutz vor UV-Strahlung und Insektenstichen.

Zahn- und Mundpflege wie Zahnpasta und Mundwasser.

Haarpflege wie Shampoo, Spülungen, Haarfestiger und Haarfärbemittel.

Sowie auch Mittel zu positiven Beeinflussung des eigenen Körpergeruchs wie Deodorants, Parfüm und Eau de Toilette.