Die besten Hausmittel bei Sonnenbrand

21. April 2015

SonnenbrandOft unterschätzt man gerade die Intensität der ersten Sonnenstrahlen im Frühling oder die intensiven Sonnenstrahlen bei Wind und auf dem Wasser. Bei einem leichten Sonnenbrand helfen oft längst vergessene oder nicht bekannte Hausmittel. Welche Hausmittel bei Sonnenbrand besonders wirkungsvoll sind, lesen Sie bei uns.



Quark, Milch & Joghurt

Quark hilft sehr gut. Nehmen Sie ihn am besten frisch aus dem Kühlschrank, damit er auch noch schnell kühlende Wirkung hat. Tragen Sie ihn auf die betroffenen Haustellen auf und lassen Sie alles bis kurz vor dem vollständigen Eintrocknen wirken. Auch auf die betroffenen Stellen Naturjoghurt aufzutragen oder ein Wickel mit kalter Milch (besser wirkt fettreiche statt fettarme Milch) tut sehr gut. Die Milchprodukte kühlen, spenden Feuchtigkeit und regenerieren durch ihre Inhaltsstoffe wie Vitamin E.

Olivenöl, Essig & Zitronensaft

Ein weiteres Mittel gegen Sonnenbrand ist es, eine Mischung aus hälftig Zitronensaft und Olivenöl auf die geröteten Hautpartien aufzutragen. Diese beruhigt und pflegt. Das gleiche bewirkt ein Wickel, welcher mit Wasser stark verdünntem Essig, getränkt wurde.

Aloe Vera

Zu den besten Hausmittel bei Sonnenbrand zählt die sofortige pflege mit purer Aloe Vera. Sie spendet sofort reichhaltig Feuchtigkeit, beruhigt und fördert die Regeneration der betroffenen Hautstellen. Aloe Vera ist Bestandteil vieler „After Sun“-Produkten, jedoch nur in purer und damit konzentrierter Form am besten. Reine Aloe Vera (siehe Amazonbestellbutton rechts) sollte daher in keiner Hausapotheke und vor allem nicht im Urlaubsgepäck fehlen.

Bäder

Auch dieses Mittel ist eines der besten Hausmittel bei Sonnenbrand. Einfach feuchtigkeitsspendenden Quark, Naturjoghurt oder 1 Liter Buttermilch oder Kefir mit 2-3 Esslöffeln Honig vermischen und in das Badewasser geben. Auch Teilbäder sind mit entsprechend weniger Menge möglich.

Teebeutel

Bei kleinen Verbrennungen beispielsweise der Nase oder den Knien können Sie Teebeutel, welche erst mit kochendem Wasser übergossen und danach im Gefrierfach abgekühlt wurden auf die betroffenen Stellen legen.

Gemüse

Eines der einfachsten aber trotzdem besten Hausmittel bei Sonnenbrand ist es, einfach kalte Gurkenscheiben auf die verbrannten Stellen zu legen. Die Inhaltsstoffe der Gurke spenden Feuchtigkeit, versorgen mit hautpflegenden Wirkstoffen und kühlen.

Eincremen

Sie sollten die betroffenen Hautpartien trotz unserer SOS-Tipps mehrfach täglich mit reichhaltiger feuchtigkeitsspendender Lotion eincremen.

Viel Trinken

Bei Sonnenbrand sollte auch sehr viel, am besten Mineralwasser, kalter Früchtetee oder Saftschorlen getrunken werden und der Körper durch eine vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung von Innen unterstützt werden.

Bitte beachten Sie, dass unsere Hausmittel zwar helfen, aber bei einem sehr starken Sonnenbrand unbedingt ein Arzt aufgesucht werden sollte.