Die besten Hausmittel gegen verstopfte Abflüsse

15. April 2015

AbflussKennen Sie das auch, dass das Wasser im Waschbecken oder der Badewanne langsam oder gar nicht mehr abfließt? Schuld ist in den allermeisten Fällen ein verstopfter Siphon/Traps. Wer nicht gleich zur teuren und für die Umwelt schädlichen Chemiekeule greifen möchte, kann unsere besten Hausmittel gegen verstopfte Abflüsse ausprobieren, welche wir hier für Sie aufgelistet haben.




Unschlagbar wirkungsvoll bei einem verstopften Abfluss ist folgendes Mittel. Prophylaktisch, damit es gar nicht erst zu einem verstopften Abfluss kommt, sollten Sie es ruhig alle paar Wochen anwenden, denn es sammeln sich im Bad immer Haare, Reste von Kosmetik und in der Küche Fette, Kaffeesatz und andere Lebensmittelreste an.

Backpulver, Zitronensäure und Essig

Zutaten

  • 4 Päckchen Backpulver
  • 4 Esslöffel Zitronensäure (Granulat)
  • eine halbe Tasse Essig oder Essigessenz

Anwendung
Mischen Sie das Backpulver und die Zitronensäure. (Tipp: Zitronensäure-Granulat eignet sich übrigens für viele hartnäckige Verschmutzungen im Haushalt. Siehe Amazonbutton rechts zum Bestellen.)
Schütten Sie es nun in den Abfluss hinein und geben den Essig langsam hinterher. Verschließen Sie den Abfluss mit dem Stöpsel.

Im Inneren des Rohrsystems bildet sich ein intensiver Schaum, welcher ohne durchzulaufen, sich Stück für Stück mit reinigender Wirkung durch die Rohre arbeitet.

Lassen sie alles ein paar Stunden oder über Nacht wirken und spülen Sie dann mit reichlich Wasser nach.

Sollte die Verstopfung hartnäckiger sein, wiederholen Sie diesen Vorgang.

Weitere Hausmittel bei verstopften Abflüssen.

Statt Essig können Sie beispielsweise auch einfache Cola verwenden und statt Backpulver Natron. Beides erfüllt den gleichen Zweck.
Diese Hausmittel gegen verstopfte Abflüsse helfen übrigens auch wirkungsvoll, wenn die Rohre nicht verstopft sind sondern einen unangenehmen Geruch verströmen.