Die besten Hausmittel gegen kleine Fliegen (Trauermücken)

13. Juni 2017

TopfpflanzeWer Zimmerpflanzen zuhause hat, kennt das Problem, dass auf einmal, oft ohne erkennbaren Grund, kleine schwarze Fliegen in den Wohnräumen auftauchen. Diese kleinen schwarzen lästigen Fliegen nennt man Trauermücken. Sie werden durch neue Pflanzen oder Blumenerde eingeschleppt. Sind recht hartnäckig und daher schwer zu bekämpfen. Jedoch nicht mit unseren besten Hausmittel gegen kleine Trauer-Mücken.





Erst einmal die gute Nachricht: Trauermücken sind für den Menschen völlig ungefährlich und stechen auch nicht. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass sie bis zu 300 Eiern in ihrem Leben in die feuchte Blumenerde ablegen können und die Larven die Wurzel anfressen können. Dieses ist gerade bei hartnäckigem Befall auch für die Pflanze problematisch.

SOS-Tipps gegen die Trauermücken

Wenn Sie Trauermücken in ihren Blumentöpfen beim Gießen bzw. an den Fensterscheiben erstmals entdecken, sollten Sie diesen Topf sofort von den anderen Töpfen isolieren, damit sich die Plage nicht weiter ausbreitet. Stellen Sie den Topf in warmen Jahreszeiten, sofern dieses möglich ist, auf den Balkon oder die Terrasse oder in einem extra Raum.
Oft kann gerade die Methode, die Pflanze für eine gewisse Zeit ins Freie zu stellen und wenig zu gießen, schon reichen, dass die Trauermücken ohne großen Aufwand verschwinden. Falls nicht oder die Methode nicht möglich ist, gehen Sie folgt vor:

Weitere Hausmittel gegen Trauermücken

Zu den besten Hausmittel gegen kleine Fliegen (Trauermücken) zählen weiterhin, die Erdoberfläche der Töpfe mit einer 2-3 Zentimeter dicken Schicht Quarzsand z.B. normalem Vogelsand aus der Tierhandlung zu bedecken. Die Mücken kommen so weder raus noch rein und können keine neuen Eier legen.

Streichhölzer gehören auch zu den besten Hausmitteln gegen die kleinen Fliegen. Zündhölzer enthalten etwas Schwefel, was die Larven abtötet. Stecken Sie für diese Methode, Streichhölzer mit dem Kopf nach unten die die Blumentöpfe und der Schwefel wird durch das Gießwasser verteilt. Das Gleiche erreichen Sie auch mit Zigarettenasche, welche Sie mit Wasser mischen und die Pflanzen damit gießen.

Auch ein sehr wirkungsvolles Hausmittel gegen die kleinen schwarzen Trauermücken sind Gelbtafeln. Sie werden durch die gelbe Farbe angezogen und verenden auf den Tafeln. Für weitere Information klicken Sie bitte rechts auf den Amazon-Button. Nach unseren Erfahrungen helfen Gelbtafeln am besten.

Wenn alles nichts hilft, müssen Sie die Erde auszutauschen. Da sich die Eier der Trauermücken in der Blumenerde befinden. Entfernen Sie also vorsichtig die alte Blumenerde, spülen Sie die Wurzeln der Pflanze unter fließendem Wasser ab und topfen Sie sie in neue Erde ein. Reinigen Sie vorher auch den Blumentopf gründlich.

Wie Sie sehen, sind unsere Tipps zu den besten Hausmitteln gegen kleine Fliegen in der Blumenerde sehr einfach umzusetzen und das Problem aus dem Welt zu schaffen, so dass Sie sich an ihrer Pflanzenpracht weiter ohne kleine lästige Trauermücken erfreuen können.